Kürzungen im Bereich der Schulhorte – Gefährdung der Qualität im Ganztag?

Im § 22 Absatz 3 der Schülerförderungs- und Betreuungsverordnung heißt es: „Anstelle des Zuschlags nach Absatz 1 wird den Trägern der freien Jugendhilfe und den Schulen in freier Trägerschaft ein Leitungsanteil gewährt.“ Warum plant der Senat nun diesen Absatz zu streichen und die seit 2005 geltende gesonderte Leitungsfinanzierung für freie Träger in der ergänzenden Förderung und Betreuung von Grundschulkindern zu beenden? Welche Konsequenzen folgen daraus für die freien Träger?