Einladung zum Internationalen Frauentag

„Wie es weitergeht…
– Zwei junge Frauen aus Dehok berichten über das Leben jesidischer Mädchen nach der
Befreiung aus der IS Gefangenschaft“
Liebe Mitglieder und Interessierte,
wir laden Euch recht herzlich zu unserer Veranstaltung zum Internationalen Frauentag ein. Zwei
junge Frauen aus Dehok berichten über das Leben jesidischer Mädchen nach der Befreiung aus der
IS Gefangenschaft.

Mittwoch, 08.03.2017
um 19:00 Uhr
in den Räumen des PiB-Berlin
Winsstraße 12, 10405 Berlin
Suzn Statham und Sara Hasan leben im nordirakische Dehok. Seit 2014 arbeiten sie für WADI e.V.
mit jesidischen Frauen und Mädchen, die aus der Sklaverei und Gefangenschaft des IS befreit
wurden. Sara ist selbst Jesidin und 2014 aus dem Sinjar-Gebirge nach Dehok geflohen.
Die beiden jungen Frauen erzählen in einem persönlichen Gespräch über ihre eigenen Erfahrungen
und die der jesidischen Mädchen, die sie betreuen, das Leben der Mädchen im Flüchtlingslager und
ihre Zukunftsvisionen. Eine Mitarbeiterin von WADI e.V. berichtet über die verschiedenen Projekte
und Ansätze zur Unterstützung jesidischer Frauen und Mädchen im Nordirak und in Deutschland.
Die Veranstaltungssprache ist Englisch.