Alles zum Thema ErzieherInnen

  • Ausländische pädagogische Fachkräfte werden staatlich anerkannte Erzieherinnen und Erzieher – Konzept der Anna Freud Schule nicht gut genug?

    Ausländische pädagogische Fachkräfte, deren Abschluss in Deutschland nicht anerkannt wird, haben die Möglichkeit sich zu staatlich anerkannten ErzieherInnen ausbilden zu lassen. Unter der Überschrift „MigrantInnen in die Erzieherausbildung“ können ab dem Schuljahr 2014/15 die zukünftigen staatlich anerkannten ErzieherInnen mit Genehmigung und Unterstützung der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft an der Anna-Freud-Oberschule ihre Ausbildung absolvieren. Wie beurteilt der Senat dieses Konzept, den Evaluationsbericht sowie die bisherige Praxis an der Anna Freud Schule? Warum lässt der Senat trotz des erfolgreichen Pilots an der Anna-Freud-Schule einen Honorarauftrag zur „Konzeptentwicklung von Anpassungsmaßnahmen im Erzieherberuf mit dem Ziel der Erteilung der staatlichen Anerkennung für ausländische pädagogische Fachkräfte“ über das IQ-Netzwerk noch einmal neu ausschreiben?

  • Ausländische pädagogische Fachkräfte werden staatlich anerkannte Erzieherinnen und Erzieher

    In Berlin werden nicht nur LehrerInnen dringend gesucht, sondern auch ErzieherInnen. Sind dem Senat Konzepte von Anpassungsmaßnahmen im Erzieherberuf bekannt, die ausländische pädagogische Fachkräfte mit dem Ziel der staatlichen Anerkennung qualifizieren? Wenn ja, welche? Sind dem Senat konkrete Umsetzungsbeispiele von Anpassungsqualifizierungen an den Fachschulen für Sozialpädagogik des Landes Berlin bekannt? Wenn ja, welche? Wie beurteilt der Senat die Fachkräfte-Situation im ErzieherInnenbereich insgesamt sowie insbesondere für ErzieherInnen mit Migrationshintergrund und gezielt geförderter interkultureller Kompetenz?

  • § 55 SchulG und DeutschPlus 4

    DeutschPlus ist ein Instrument zur Sprachstandserhebung bei Kindern im Alter zwischen vier und fünf Jahren. Diese Sprachstandserhebung ist im Berliner Schulgesetz vorgeschrieben. Doch erfüllt der Test überhaupt wissenschaftliche Kriterien wie Validität (Gültigkeit), Objektivität und Zuverlässigkeit? Ist es sinnvoll diesen Test auch für Kinder einzusetzen, die bilingual aufwachsen und mehr Zeit zum Erlernen beider Sprachen benötigen?

  • § 55a SchulG = Kitapflicht?

    Alle Kinder in Berlin nehmen, bevor sie in die Grundschule kommen, an einem standardisierten Sprachstandsfeststellungsverfahren teil. Dabei wird überprüft, ob die deutschen Sprachkenntnisse für eine erfolgreiche Teilnahme am Schulunterricht ausreichen. Sind die Deutschkenntnisse nicht ausreichend, so wird eine entsprechende Sprachförderung notwendig. Doch wie und wo werden die Kinder gefördert, die keine Kita oder vergleichbare Einrichtungen besuchen? Kann es dann zu einer Kitapflicht kommen?

  • Entwicklung der Nichtschülerprüfung

    Nichtschülerprüfungen bieten die Möglichkeit eine Erzieherprüfung abzulegen, ohne zuvor eine dreijährige Berufsausbildung zu absolvieren. Im Jahr 2011 haben von 49 teilnehmen Personen weniger als 40% die Prüfung bestanden. Doch wie haben sich diese Quoten entwickelt?

  • Beitrag der freien beruflichen Schulen zur Fachkräftesicherung? – ErzieherInnenausbildung

    Aufgrund der hohen Arbeitsmarktnachfrage nach ErzieherInnen ist in den letzten Jahren eine Reihe von beruflichen Schulen in freier Trägerschaft zur Ausbildung der Fachkräfte entstanden. Wie viele Schulen mit wie vielen Klassen und SchülerInnen wurden gegründet? Wie hoch war der Anteil der Schulen, die ErzieherInnen ausbilden, die durch bewährte Träger eröffnet wurden?

  • Überprüfung der Nichtschülerprüfung

    Um den ErzieherInnenmangel in Berlin einzudämmen gibt es die Möglichkeit der Nichtschülerprüfung. Unter bestimmten Voraussetzungen können die TeilnehmerInnen einen EzieherInnenabschluss ohne eine dazugehörige dreijährige Ausbildung erhalten. Allerdings bestehen in nur wenige SchülerInnen diese Prüfungen. Was sind die Ursachen und was ist künftig zu tun?

  • ErzieherInnenausbildung

    Für die Befriedigung des Rechtsanspruchs der unter Dreijährigen ab 2013 ist ein Ausbau von Kinderbetreuungsmöglichkeiten auch in Berlin dringend nötig. Nach Berechnungen der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) fehlen in Berliner Kitas bis zum Jahr 2015 rund 5000 Erzieherinnen und Erzieher. Wie sieht die Ausbildungssituation in Berlin aus und was tut der Senat für die Verstärkung der Zahl der Auszubildenden.

  • SozialassistentInnenausbildung

    Der Voraussetzung für eine Erzieherinnenausbildung ist ein Abitur. Menschen mit einem mittleren Bildungsabschluss, die Erzieherin oder Erzieher werden wollen, müssen in der Regel vorab eine zweijährige Ausbildung zur/zum SozialassistentIn absolvieren. Diese kleine Anfrage zur SozialassistentInnenausbildung zeigt, dass die Ausbildung als SozialssistentIn allein nicht ausreichend qualifiziert, um als Fachkraft im Sinne der Kindertagesförderungsverordnung zu gelten.