Schulbauoffensive und fehlende Schulplätze

Tagesspiegel vom 12. August 2019 – Die Schulbauoffensive mit einem Investitionsvolumen von 5,5 Mrd. Euro ist eines der wichtigsten rot-rot-grünen Projekte der Wahlperiode. Angesichts der Debatte um die fehlenden Schulplätze konnte die Position der Verfechter des Schulbaus gestärkt werden. Ich bin froh, dass die Koalition nun eine gemeinsame Linie verfolgt. Gleichzeitig muss klar sein, dass temporäre Lösungen wie etwa Container tatsächlich nur zeitweise genutzt werden. Das Tempelhof-Schöneberger Modell des „Fliegenden Klassenzimmers“ – Holzbauten, die schnell aufgestellt und auch wieder abgebaut werden können – sollte viel öfter angewendet werden.

Hier geht es zum ganzen Artikel im Tagesspiegel.

Verwandte Artikel