Landeshaushalt 2020/21: So grün wird es im Bereich Bildung…

Die rot-rot-grüne Koalition im Berliner Abgeordnetenhaus investiert im neuen Berliner Doppelhaushalt 2020/2021 massiv in eine Klima- und Stadtgrünoffensive, in Verkehr, in den Berliner Zusammenhalt, in Wohnen und Bildung.

Er sieht für 2020 Ausgaben und Einnahmen von etwa 31 Milliarden Euro und für 2021 von über 32 Milliarden Euro vor. Mutig und selbstbewusst gehen wir neue Wege und machen Berlin fit für die Zukunft.

Das sind die einzelnen Punkte des Landeshaushalts für die beiden Jahre 2020 und 2021 im Bereich Bildung, der am 12. Dezember 2019 beschlossen wurde:

  • Für bessere Schulen bekommen alle Schulen mindestens eine Stelle für die Schulsozialarbeit, zusätzlich zum Schulsekretariat eine Verwaltungsleitung und werden mit IT-Betreuerung ausgestattet. Für Brennpunktschulen stehen im Rahmen einer Berlin-Challenge insgesamt 10 Millionen zur Verfügung.
  • Die Schulreinigung läuft zu oft nicht rund. Dreckige Klassenzimmer oder volle Müllkörbe schaffen keine förderliche Lernumgebung und frustrieren die Schüler*innen und Lehrer*innen. Deshalb sind zusätzliche Mittel im Doppelhaushalt zur Verfügung gestellt worden. Nach Rücksprache mit den Bezirken sollte die Summen reichen, um zukünftig die Schulgebäude zu reinigen (entsprechend der Din Norm 77400) und eine Kontrolle der täglichen Reinigungsarbeit durch die Schulen und Bezirke sicherzustellen. Dafür stehen 12 Millionen Euro bereit.
  • Das Berliner Schulessen wird öko – mit einem 30-Prozent-Bio-Anteil ab dem kommenden Schuljahr und 50 Prozent ab 2021/22. Die Ausgaben für das kostenlose Schulessen werden deutlich angehoben, um dem neuen Vergabemindestlohn zu entsprechen und die Kostensteigerungen der letzten Jahre abzudecken. So wird Berlin Spitzenreiter mit einem qualitativ hochwertigen und gesunden Schulmittagessen.

Alle grünen Maßnahmen im Berliner Landeshaushalt können Sie hier nachlesen.

Verwandte Artikel